Google kauft das Internet (Mai 2017)

Google kauft das Internet (Mai 2017)

12. Mai 2017 – Der in Mountain View beheimatete Konzern Google Inc hat heute bekannt gegeben das Internet für 2.455,5 Milliarden US-Dollar (1.813,7 Milliarden Euro) erworben zu haben. Über den Mega-Deal wurde schon seit einiger Zeit in diversen SEO Blogs spekuliert und jetzt kam die Bestätigung vom Google CEO. “Dies ist ein Puzzleteil unserer Vision alle Informationen für den Endbenutzer zugänglich zu machen“, sagt Eric Schmidt. Mit dem Erwerb des Internets können wir die Geschwindigkeit der Indizierung enorm verbessern da alles sofort nach Veröffentlichung auf unseren Servern sein wird.

In einer Konferenz hatte Larry Page bereits heute Morgen die Strategie erklärt die hinter dem Deal steckt. “Wir haben eingesehen, dass es nicht sehr kosteneffektiv ist das Internet in kleinen Häppchen zu kaufen”. Während der letzten Jahrzehnte erwarb Google bereits YouTube für 1,65 Milliarden, DouleClick für 3,1 Milliarden, AOL für 12,5 Milliarden und, im letzten Jahr Microsoft für die Rekordsumme von 120 Milliarden US-Dollar.

Auf die Frage wie die ersten Schritte zur Integration des Internets auf die Google Server aussehen werden sagte Eric Schmidt, dass Yahoo.com ab sofort zu Googles eigener Suchmaschine umgeleitet werden wird. “Aus der Sicht der Endverbraucher ist es einfach schlecht zwei Suchmaschinen zu haben. Das führt nur zu unnötiger Verwirrung. Trotz der Vorschritte die Yahoo in der Suchtechnik erzielt hat ist diese Maßnahme im Interesse unserer Werbekunden, Nutzer und Aktionäre“. Eric sagte weiter, “Mit der Verbreitung von mobilen Geräten der dritten Generation werden neue Einnahmequellen im Web 6.0 erschließen können.

Nach Bekanntwerden der Übernahme des Internet durch Google hatte viele Datenschützer Kritik geäußert. Laut Google sind deren bedenken aber unbegründet. So sagte Larry Page, dass die meisten Probleme durch Durchsickern von Informationen an Dritte entstehen. Da es im Internet jetzt keine Dritten (sondern nur noch Google und die User) gibt könne so etwas in Zukunft nicht mehr geschehen. Laut Eric Schmidt wird Google den Datenschutz in Zukunft unter folgender Präambel sehen: “Wenn wir die Privatsphäre einer großen Gruppe schützen können indem wir die Persönlichkeitsrechte einer kleinen Gruppe verletzen ist das in Ordnung!

Zu den ersten Gratulanten zählte die chinesische Regierung. Passend hat Google sich auch gleich zur Zensur geäußert. Sämtliche Filterungen von Suchergebnissen werden abgeschafft. Stattdessen wird es nicht mehr möglich sein bestimmte geblockte Wörter in Google Tools wie Blogger, GMail, Page Creator, Yahoo 360 oder MSN Spaces zu speichern. Aufgrund technischer Probleme mit ihren webbasierten E-Mail Zugängen konnten Reporter ohne Grenzen und Amnestie International sich leider nicht zu diesem Thema äußern.

Dieser Text ist reine Fiktion und wurde von Google Blogoscoped inspiriert.

6 thoughts on “Google kauft das Internet (Mai 2017)

  1. Pingback: Google feiert Geburtstag

  2. Pingback: 5 Gründe warum Google böse ist vs. 5 Gründe warum Google klasse ist!

  3. Pingback: denQuer - das mediennetzwerk

  4. Bin begeistert von dieser Nachricht. :) Super Idee, gute Sprache, passender Stil. Sehr realistisch. Hoffentlich gibt es diese Nachricht 2017 noch. Bitte! :)

  5. Pingback: Webnews.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>