Welchen Linktext wertet Google?

Welchen Linktext wertet Google?

Welchen Linktext wertet Google eigentlich, wenn eine URL mehrfach verlinkt wurde? Dieser Frage ist Malte Landwehr mit einem Experiment auf den Grund gegangen.

Warum ist das Thema relevant?

Ich sehe immer wieder Footer, in denen die Hauptkeywords einer Domain stehen. Jedes Keyword ist ein einzelner Link auf die Startseite. Ebenfalls oft zu beobachten: In einem Artikel wird aus dem Fließtext heraus immer wieder ein und dieselbe Unterseite verlinkt; mehrfach; obwohl sie bereits in die Hauptnavigation verlinkt ist.

Das letzte Experiment zu der Frage, ob Google bei mehreren Links wirklich alle Ankertexte wertet, hatte Johannes Beus im Jahr 2008 durchgeführt. Der ein oder andere SEO wird es seitdem sicher erneut getestet haben; aber darüber gebloggt hat keiner. :-( Das möchte ich mit diesem Artikel ändern!

Das Experiment

Für jedes Experiment wurde eine Zielseite  von einem bei Google indexierten HTML-Dokument aus verlinkt. Meistens mehrfach. Jeder Linktext wurde dabei nur einmal verwendet und hat vor Start des Experiments zu 0 Treffern bei Google geführt. Die Suchergebnisse wurden über mehrere Wochen täglich überprüft (einmal lokal und einmal mit dem Manhattan Tool).

Zum Mitschreiben: Beide Links kommen aus dem gleichen HTML-Dokument und zeigen auf die exakt gleiche Ziel-URL.

Die Ergebnisse

Achtung: Wenn die zweite Spalte leer ist, gab es keinen zweiten Link!

Erster Link
Zweiter Link
Welcher Linktext zählt?
TextlinkTextlinkNur der erste
Textlink (nofollow)TextlinkKeiner
Bild (kein Title, kein Alt)TextlinkNur der Textlink
Bild (nur Alt)TextlinkNur der Textlink
Bild (nur Title)TextlinkNur der Textlink
Bild (Title & Alt)Sowohl Title, als auch Alt

Ergebnis:

  1. Seit 2008 hat sich nichts geändert und die Ergebnisse aus dem SISTRIX-Artikel sind weiterhin korrekt.
  2. Zusätzlich habe ich noch verifiziert, dass bei einem reinen Bild-Link sowohl der Text aus dem Title-, als auch aus dem Alt-Attribut als Linktext gewertet wird.

Was ist mit OnClick-Links?

Wie sieht es eigentlich mit solchen Links aus?

<a href="URL-1" onclick="...">Ankertext</a>

Konkrete habe ich diese drei Konstrukte getestet:

  1. Bei Klick wird im aktuellen Tab URL-1 aufgerufen und ein Event in Google Analytics getrackt:
    <a href="URL-1" onclick="javascript:_gaq.push(['_trackEvent','outbound-article','abc']);">Linktext</a>
  2. Bei Klick wird im aktuellen Tab URL-1 aufgerufen und ein zweiter Tab mit URL-2 geöffnet
    <a href="URL-1" onclick="window.open('URL-2');return true;">Linktext</a>
  3. Bei Klick wird im aktuellen Tab URL-2 aufgerufen.
    <a href="URL-1" onclick="window.location='URL-2'; return false;">Linktext</a>
Was passiert bei OnClick?
Bei welcher URL kommt der Ankertext an?
gaq.push(trackEventURL-1
window.open(URL-2URL-1
window.location=URL-2URL-2

Ergebnis:

  1. Ein Push für das Tracken von Ereignissen ist kein Problem.
  2. Durch das zusätzliche Öffnen einer zweiten URL wird gar kein Linktext mehr übertragen.
    Beim zusätzliche Öffnen einer zweiten URL kommt der Linktext nur der ersten URL zugute.
  3. Beim Überschreiben der Ziel-URL kommt der Linktext nur der URL aus dem OnClick-Bereich zugute.

Was ist mit Sprungzielen?

Im Jahr 2010 hatte Marta Gryszko in einem Experiment festgestellt, dass man mit Hilfe von Link-Ankern mehrere Linktexte auf eine URL übertragen kann. Auch diese Erkenntnis sollte nach 4 Jahren mal überprüft werden.

So sieht das ganze aus:

<a href="http://example.com/topic.html#A">Linktext 1</a>
<a href="http://example.com/topic.html#B">Linktext 2</a>

Ergebnis:

  1. Sprungmarken erlauben es immer noch, mehrere Linktexte zu übertragen.

Übrigens rankte für beide Linktexte die saubere URL:

http://example.com/topic.html

Worum es hier nicht geht

Dieses Experiment hat nichts mit der Frage zu tun, ob Links noch wichtig sind, hat nicht untersucht wie sich interne oder externe Links aufs Ranking auswirken und erlaubt keine Aussage darüber ob Linktexte variiert werden sollten.

PS

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann findest Du vielleicht auch mein SEO-Experiment zur Reduzierung von Bild-Dateigrößen interessant.

40 thoughts on “Welchen Linktext wertet Google?

  1. Pingback: Das Problem mit SEO Tests - juliancordes.de

  2. Super Beitrag und danke für das “Experiment”. Danke für den Hinweis bzgl. den Sprungzielen – im Zeitalter der “One-Pager” durch aus gut zu wissen. Ebenso die Vermutung des Ranken von Ankerlinks hat sich wieder bestätigt.

  3. Hallo Malte,
    schön, dass sich jemand die Mühe gemacht hat, die Sache mal wieder zu testen. Allerdings ging es bei Sistrix doch um INTERNE Links, bei dir (deinem Kommentar nach) um externe Links. Das kann Google doch unterschiedlich handhaben!?

    Interessant wären unterschiedliche Linktexte zu testen gewesen. Ich erinnere mich an eine Aussage von Matt Cutts, dass das eine Rolle spielt bei mehrfachen (internen?) Links für die Bewertung.

  4. Um ein mögliches Missverständnis auszuräumen[?]:
    Es geht dabei ausschließlich um den Text, der der verlinkten Seite B zugerechnet wird. Auf Seite A (auf der der Link ist) werden beide Linktexte als (wichtiger) Text gesehen.

    Das wäre an sich logisch: Der Parser/Indexer ackert sich durch Seite A (und bewertet diese zunächst für sich)
    Beim Durchackern werden die Links + Linktext notiert – wobei die Vorkommen auch nach Art umgeschichtet werden: Textlinks zuerst, Bildlinks mit Title/Alt, Bildlinks ohne was. Dann wird jeweils nur das erste Vorkommen eines Links verwendet, weitere Vorkommen werden verworfen.

    Eine Mehrfachwertung würde die Berechnung des “Internen PageRank” (was auch immer das ist) erschweren; die Links müssten erst wieder zusammengeführt werden. Das kann man sich dadurch ersparen.

    Fraglich wäre, ob die Verwendung von Sprungzielen auch den internen Wert einer Seite erhöhen, also die Seite auch tatsächlich mehrfach in die Berechnung einfließt.

      • Mögliches Missverständnis: “Interner PageRank” bezog sich nicht auf auf den Verbund der Seiten, sondern auf das was vom “PageRank” noch übrig ist – was Google intern als solchen ansieht.

        Ob die Seiten innerhalb einer Domain (oder nach außen) verlinkt sind, sollte zum Zeitpunkt der reinen Datenerfassung noch keine Rolle spielen. OK, möglich dass bereits auf dieser ersten Ebene zwischen internen/externen Links unterschieden wird – aber das ist eine andere Sache.

        • Ok, ich dachte Du würdest Dich mit internem PageRank nur auf den internen Linkgraph innerhalb einer Domain beziehen. Mit der Klärung, stimme ich Dir in sämtlichen Ausführungen zu. :-)

  5. Vielen Dank für diesen super Beitrag und vielen Dank für Deine Mühe!
    Dadurch wird deutlich, dass man von diversen Linktools eher nichts halten sollte.

  6. Vielen Dank für diesen Test. Ich war einmal der Meinung, dass ich diesbezüglich schon einmal etwas im Englischen gelesen hatte, konnte dies aber nicht wiederfinden.
    Gut das du dieses Thema noch einmal hier behandelt hast. Hier werde ich gleich einmal an einigen Webseiten aktiv werden.
    Weiter so!

  7. Hallo Malte,

    danke für den interessanten Artikel!

    Eine Frage habe ich dazu, vielleicht habe ich es ja auch überlesen:

    Wie waren in dem Experiment “Bild (Title & Alt)” die Attribute verteilt? Beim img – Element das alt – Attribut und beim a – Element das title – Attribut? Oder wurde der Title beim Bild mit angegeben?

    Ciao,
    Mike

  8. Habe als Laie etwas gebraucht um es zu verstehen… Sehr bemerkenswert, danke dafür! Mir wird dadurch u.a. auch klar, was von den diversen Linktools zu halten ist.

  9. Klasse Beitrag!
    Das bedeut aber: Wenn meine Navigation aus Textlinks besteht und ich im Content via Textlink auf eine auch über die Navigation erreichbare Seite verlinke (mit anderem Linktext), dann wird dieser ignoriert… oder?

  10. Da wurde wohl falsch recherchiert. Natürlich wertet google nicht nur den ersten Textlink. Das ist vollkommen falsch. Sowohl damals als auch heute.

    Sara

    • Hallo Sara,
      ich habe nicht recherchiert, sondern ein Experiment dazu durchgeführt, welche Linktexte Google wertet. Den Aufbau des Experiments habe ich im Artikel deutlich dargelegt. Zusätzlich haben mehrere Bekannte von mir die URL und verwendeten Keywords bekommen um die Resultate zu überprüfen. Das Ergebnis ist eindeutig. Daher kann ich Deine Kritik nicht verstehen.

  11. Hast du beim verlinkten Bild mit Alt und Title den Title auf das Bild (<img title=) gesetzt oder auf den umgebenden Anker (<a title=) ?

  12. Pingback: Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 10

  13. UPDATE vom 07.03.2014:
    Bei den OnClick-Links hatte sich ein kleiner Fehler eingeschlichen! Dieser ist nun korrigiert. Beim Übertragen der Daten aus Excel war ich um eine Zeile verrutscht :-(

  14. Pingback: PR Wochenrückblick KW 10 – Die Highlights der Woche

  15. Pingback: Experiment Linktext Bewertung - Was zählt?

  16. Besten Dank für den aktuellen Stand!

    Ich hab dazu noch 2 Fragen:
    1. Bei alt + title bei einem Bild und einem Link danach zählt auch der Link, richtig?
    2. Zählen alt und title als unterschiedliche Linktexte oder anders formuliert: Kann man damit ähnlich wie mit dem Anker 2 Linktexte verwenden, die beide für sich getrennt relevant für das Ranking der verlinkten Seite sind?

    Ich hatte letztes Jahr mal einen Artikel darüber geschrieben [1]. Dort war ich aber auch darauf eingegangen, dass viele Seiten vor allem in Listenansichten den Code umstellen, damit das Bild eben nicht als erstes im Code steht sondern ein regulärer Link. Anhand deiner Ergebnisse würde das aber doch gar keine große Rolle spielen wenn Google eh den Linktext bevorzugt und es würde lediglich der Nachteil bestehen, dass es mehrere Links sind, die auf die selbe Seite verweisen, was wiederum die Linkanzahl der Seite und somit das Gewicht der einzelnen Links reduziert, korrekt?

    Besten Dank,
    Manuel

    [1] http://www.der-webdesigner.net/tutorials/seo/365-der-erste-link-zaehlt

    • zu 1) Das habe ich nicht explizit getestet. Ich vermute (bzw. bin mir sicher), dass die Antwort auf Deine Frage “ja” ist.

      zu 2) Ja, in Alt und Title standen verschiedene Keywords und das verlinkte Dokument rankt für beide.

      zum Umstellen im Code) Genau, es ist nicht notwendig, den Textlink vor den Bild-Link zu packen, bzw. ihn überhaupt einzubauen. Hier würde ich danach handeln, was für den Nutzer am sinnvollsten ist.

  17. Pingback: Experiment zu Googles Bewertung von Links - SEO-united.de Blog

  18. Schöner Test, Malte. Allerdings stelle ich mir folgende Frage: Wenn man einen Link, aus welchem Grund auch immer, entsprechend in Szene setzen will – warum verlinkt man ihn dann nicht einfach EINMALIG (zum Bsp. aus einem thematisch zum Ziel relevanten Fließtext) und belässt es dabei? Alle anderen Varianten (auch viele, die du selbst aufzählst) sind doch im Grunde nur “Beiwerk”, auf das ohnehin verzichtet werden kann. Warum sollte ich eine Website in einem Text mehrfach mit dem gleichen Ziel und dem gleichen Linktext verlinken? Da kann doch nur ein absoluter SEO-Nixblicker am Wert sein (oder jemand, der veraltetes Wissen aus dubiosen Foren) hat. Keine Frage – deine Auswertung ist gut und richtig und man sollte das auf dem Schirm haben. Mir fehlt jedoch die Relevanz an sich und nochmals: Wieso sollte man überhaupt mehrfach von der gleichen Seite auf ein Ziel verlinken? Das kann nur Sinn machen, wenn es sich für die User Experience lohnt oder weil man bestimmte (interne) Bereiche einer Website (z. Bsp. Newsletter oder RSS-Feed) besonders pushen will.

    • Beispiel 1:
      Die folgende URL ist in Deiner Hauptnavigation mit dem Linktext “Google+” verlinkt:

      http://bjoerntantau.com/google-plus

      Wenn Du sie zusätzlich in einem Artikel erwähnst, könntest Du einen längeren Linktext wie “Tipps zu Google+” verwenden. Wenn Du möchtest, dass der Linktext “Tipps zu Google+” zählt, musst Du im HTML den Artikel vor der Navigation platzieren (sollte man eh).

      Diese Erkenntnis halte ich für sehr relevant.

      Beispiel 2:
      Wenn es nicht nur um SEO geht, kann es gut sein, dass eine Unterseite aus Usability-Gründen mit einer großen Grafik verlinkt wird. Und dann stellt sich schon die Frage ob man zusätzlich aus SEO-Gründen noch irgendwo einen Textlink mit optimiertem Ankertext unterbringen sollte.

      Beispiel 3:
      In sehr langen Texten kann es passieren, dass Du wieder und wieder die gleiche Quelle referenzieren möchtest. Das passiert zum Beispiel bei Wikipedia ständig. Nur dort nicht mit mehreren Links sondern mit mehreren Verweisen auf die gleiche Quelle, die dann im Footer verlinkt ist.

      Beispiel 4:
      Auf der Startseite von bjoerntantau.com verlinkst Du die letzten 10 Artikel bis zu fünf-mal:

      1. Aus der Überschrift des Teasers
      2. Aus dem Bild es Teasers
      3. Über “Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.” im Teasers
      4. Aus “Top 10 aktuell meistgelesene Artikel” in der Sidebar
      5. Aus ” Aktuelle Artikel” im Footer

      Offensichtlich kommen mehrfache Links auf die gleiche Zielseite von einer URL in der Realität also durchaus vor.

      • Moin Malte, wie so häufig wieder sehr interessant was du so verzapfst ;-)

        Eine Frage zum Beispiel 1: Daran den Content vor der Navigation im HTML zu platzieren habe ich bisher nicht gedacht und ein kurzer Blick auf beispielsweise Spiegelonline zeigt, die machen dass auch nicht.

        Hälst du dies bei News-/Magazin-Seiten für sehr wichtig, schließlich ist die Hauptnavigation ja meist mit guten/relevanten Keywords samt Title-Tags usw. bestückt?

        Gruß
        Byron

  19. Das hätte ich so sicher nicht erwartet, wieder einiges dazu gelernt. Kannst gerne weitere Experimente in dieser Richtung veröffentlichen.

    • Danke für das Lob Henry :-) Ich wünsche mir auch mehr Tests von anderen SEO-Blogger! Aber die meisten schreiben ja lieber ihr Bauchgefühl zu WDF-IDF, Content Marketing und ähnlichen Hype-Themen nieder :-(

  20. Wurde ja auch mal wieder Zeit für so einen Test. Also sind die Ankerlinks doch relativ wichtig, zumindest wenn man für mehr als ein KW ranken möchte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>